MVZ-Nuklearmedizin

Im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) der Klinik für Nuklearmedizin können ambulante, konventionell nuklearmedizinische Untersuchungen wie Skelett- und Nierenszintigraphien, Dat-Scans und MIBG-Szintigraphien erfolgen. 

Des Weiteren betreuen wir Patienten mit gutartigen Schilddrüsenfunktionsstörungen, v.a. Zuständen der  Schilddrüsenüberfunktion, mit Immunthyreopathien sowie mit Struma nodosa.

Bei bestimmten Fragestellungen kann die PET/CT im Rahmen der vertragsärztlichen ambulanten Betreuung im MVZ durchgeführt werden.

Auch ambulante Therapien wie Xofigo (Alpharadin, Radium-223 beim metastasierten Prostatakarzinom) führen wir im MVZ durch. 

Die bereits bestehenden Kooperationen mit den anderen MVZ-Disziplinen, wie Pathologie und Strahlentherapie, stellen eine enge Verzahnung und eine umfangreiche und interdisziplinäre ambulante Behandlung und Versorgung der Patienten sicher.

Öffnungszeiten und Terminvereinbarung:

Öffnungszeiten: Montag - Freitag 8:00 bis 16:00 Uhr

  • Für die konventionellen nuklearmedizinischen Untersuchungen, die über das MVZ erbracht werden, kann telefonisch ein Termin unter 0251 - 83 47370 oder per Fax unter 0251 - 83 47383 vereinbart werden.
  • Patienten mit gutartigen Erkrankungen der Schilddrüse können einen Termin unter 0251 - 8347349 vereinbaren.
  • Für die o.g. ambulanten Untersuchungen benötigen wir einen ambulanten Überweisungsschein.
  • Die Xofigo (Alpharadin-Therapie) erfolgt ebenfalls als ambulante Therapie im MVZ. Hier können Sie ein Anforderungsformular für diese Therapie herunterladen.
 
 
 
 

Dr. med. Michaela Pixberg
Leiterin MVZ

Dr. med. Peter Kies
Stellvertretender Leiter MVZ